Diese fiesen Schmerzen vom zu langen Sitzen.

Pro Tag Sitzen wir durchschnittlich Sieben Stunden, jeder dritte sogar mehr als neun Stunden. Dabei ist für Menschen das Sitzen eine unnatürliche Haltung die zu Verspannungen und Schonhaltungen führen kann. Vor allem sind Lendenwirbelsäule und Nacken betroffen. Diese Verspannung führen zu fiesen Schmerzen, die fast jeder mit schmerzstillenden Arzneimitteln bekämpfen möchte. Diese bringen aber nur kurzfristig etwas, da sie die Ursache der Verspannung nicht beseitigen. Eine viel effektivere Lösung ist jedoch Wärme und Bewegung.

Allerding ist nicht jede Art von Wärme gleich hilfreich.

Wärme hat auf die Muskulatur einen fast unmittelbar spürbaren Effekt.  Die Verspannungen und Schmerzen lassen nach. Doch warum entwickelt Wärme diese wohltuende Wirkung?  Das ist mittlerweile gut erforscht sie regt die Durchblutung an und sorgt dadurch für eine Entspannung der Muskulatur. Außerdem werden die Wärmereize an das Gehirn weitergeleitet und signalisieren dadurch ein nachlassendes Schmerzempfinden. Dennoch ist nicht jede Form der Wärme aus therapeutischer Sicht gleichermaßen sinnvoll. So sind eine anhaltende konstante Temperatur von 40 Grad und eine langsame Erwärmung wichtig.

Von großer Bedeutung sind die folgenden zwei Aspekte. Zum einen ist es wichtig , dass die Wärme punktuell und lokal an der betroffenen Stelle wirkt. Andererseits soll die Wärme nicht nur in der oberen Hautschicht, sondern auch in das Bindegewebe und die tiefere Muskulatur vordringen.

Während Wärme für eine sofortige Linderung von Schmerzen sorgt, ist Bewegung ein langfristiger Beitrag zur Vorbeugung neuer Verspannungen. Im Idealfall kommen daher beide Komponenten zum Einsatz. Dadurch können z.B. dauerhaft Rückenschmerzen entgegen gewirkt werden. Durch gezielte Übungen und aufbauen der Muskulatur können Gelenke und Wirbelsäule besser gestützt und entlastet werden.  Die positiven Auswirkungen der Bewegungstherapie können durch eine Wärmebehandlung noch gesteigert werden. Die Bewegung kann auch am Arbeitsplatz besser mit eingebunden werden.  So kann man z.B. den Drucker vom Schreibtisch an einen anderen Platz stellen. Jede Stunde aufstehen, sich einmal kurz strecken und ein paar Schritte gehen.

Wenn ihr Fragen habt, meldet euch einfach bei uns in der Wellness-Fitnesslounge Weiden.

Bei speziellen Fragen zum Thema Therapie schaut gerne bei unseren Therapeuten vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*