7 Tipps für dein Sommer-Workout

Sonne satt, Temperaturen um die 30 Grad und strahlend blauer Himmel – für die meisten ein perfekter Tag, nur nicht unbedingt für ein Sommer-Workout. Denn hohe Ozonwerte und zu viel Hitze können unseren Körper zusätzlich belasten. Doch mit diesen sieben Tipps ist das Workout im Hochsommer kein Problem.

1. Starte Dein Sommer-Workout zur richtigen Uhrzeit

Sportler sollten vorsichtig sein und die Mittagshitze meiden: Wer ohne Sonnenschutz in der prallen Sonne Trainiert, riskiert seine Gesundheit. Schwächeanfälle, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, Atemnot oder ein Sonnenstich können die Folgen sein.

Am frühen Morgen sind die Temperaturen im Hochsommer, nach der kühlen Nacht, noch etwas angenehmer. Auch die Ozonwerte sind morgens etwas gemäßigter als tagsüber oder am Abend. Also plane deine Trainingseinheiten am besten so früh wie möglich ein.

2. Genug trinken

Vor dem Training solltest du schon genug getrunken haben – ca. eine halbe Stunde vor dem Training einen halben Liter Wasser wäre am besten. Während dem Training solltest du in regelmäßigen Abständen zur Wasserflasche greifen. Warte nicht bis du ein Durstgefühl bekommst, dieses ist ein erstes Anzeichen für eine bereits einsetzende Dehydrierung.

Im Sommer ist es wichtig, nach dem Sport auch mineralisierte Getränke zu wählen. An heißen Tagen verlieren wir besonders viel Wasser und Mineralien durch unseren Schweiß. Ideal wären über den Tag verteilt mindestens 2,5 Liter. Wichtig: Die Getränke sollten nicht zu kalt sein. eine Temperatur von ca. 18°C ist perfekt.

3. Trainiere an heißen Tagen nicht zu viel

Auch wenn du an kälteren Tagen mehr schaffst, lass es bei deinem Sommer-Workout etwas ruhiger angehen. Versuche in den ersten Tagen dein Tempo, die Dauer, die Intensität und die Häufigkeit etwas zu drosseln. Nach ein Paar Tagen hat sich dein Körper an die Hitze und die Sonneneinstrahlung gewöhnt so kannst du dich wieder Tag für Tag steigern.

4. Achte auf eine ausgewogene Ernährung

Da durch unseren Schweiß viele Nährstoffe und Mineralien verloren gehen, ist es wichtig auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Eine leichte, vitaminreiche und mineralstoffreiche Kost ist an heißen Tagen perfekt. Vor der ersten Trainingseinheit, solltest du unbedingt darauf achten, vorher etwas zu essen. Auch wenn du noch keinen direkten Hunger verspürst, bring deinen Körper mit etwas Obst, Gemüse, eine Hand voll Nüssen oder einem Müsli in Schwung. Salate liefern viele Vitamine und Mineralstoffe. Achte zudem auf genügend Proteine um deine Muskeln richtig zu versorgen.

5. Sorge für ausreichend Schutz

Ein ausreichender UV-Schutz ist bei deinem Sommer-Workout Pflicht! Am besten ist eine nicht Ölige Sonnencreme. Wichtig: Kontrolliere ob deine Creme schweißresistent ist, wie es spezielle UV-Gele für Sportler sind. Fettreiche Produkte verstopfen die Poren und behindern so das schwitzen und Atmen der Haut. Der Lichtschutzfaktor hängt von Hauttyp und der Intensität der Sonnenstrahlen ab. So benötigst du z.B. auf den Bergen oder am Wasser einen höheren Schutzfaktor. Je nach Sportart sollten auch die Augen durch eine Sonnenbrille geschützt werden.

6. Wähle die richtige Kleidung

Die beste Kleidung für dein Sommer-Workout bietet nicht nur Schutz vor der Sonne, sondern hilft zusätzlich deine Körpertemperatur zu regulieren. Sie sollte atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und funktional sein. Grundsätzlich gilt: Je leichter und heller desto besser- außerdem darf sie gerne etwas lockerer anliegen. Ein kurzärmliges Shirt und kurze Hosen sind ideal.

7. Achte auf die Signale

Höre beim Training im Sommer besonders auf deinen Körper. Beachte die ersten Anzeichen von Schwäche. Fühlst du dich z.B. unwohl brich das Training lieber ab. Indizien dafür das du dich gerade Überforderst können z.B. sein: Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, ein trockenes Gefühl im Mund, Übelkeit und plötzliche Müdigkeit. Sollte das der Fall sein, zieh dich an ein schattiges Plätzchen zurück und trinke ausreichend.

Ein Perfektes Sommer-Workout bekommst du bei unserem Project-Outdoor-Fitness: Sonne, frische Luft und viel Bewegung. Starte in eine neues Lebensgefühl.

Bei Fragen kannst du dich gerne an unsere Trainer wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*